Aktuelles

Die Herbstgrasmilbe

Lateinischer Name: Neotrombicula autumnalis. Milben allgemein gehören zu den Spinnentieren, nicht zu den Insekten.

Aussehen der Milbe

Die Herbstgrasmilbe hat ein 6-beiniges Larvenstadium, während die Nymphen und erwachsenen Milben 8 Beine haben. Nur die Larve der Herbstgrasmilbe lebt parasitisch und beißt Tiere und Menschen, nicht die erwachsene Milbe. Die Larven sind 0,2-0,3 mm lang und rötlich gefärbt. Erwachsene Milben sind 1-2 mm groß und nur noch schwach gelblich bis fast durchscheinend gefärbt.

Vorkommen

Die Larven sitzen auf trockenen Gräserspitzen, von wo sie sich vom vorbeilaufenden Wirt (bevorzugt Tier, Mensch = Fehlwirt, d.h. die Larve stirbt unmittelbar nach dem Biss ab) abstreifen lassen. Je höher die Gräser sind, desto mehr Larven kommen darin vor. Herbstgrasmilbenlarven sitzen dabei im Allgemeinen in einer Höhe von 5-20 cm über dem Boden. Bei kühlerem Wetter sind sie weniger aktiv. Sie bevorzugen warmes und trockenes Wetter.

Symptome

Die Milbenlarven sammeln sich an bestimmten Stellen. Diese Bereiche sind bei Hund und Katze vor allem die Zwischenzehenräume sowie die Ohr- und Nasengegend (rötliche Schorfkruste).

In der Regel übertragen Herbstgrasmilben keine Krankheitserreger, erzeugen jedoch einen starken Juckreiz. Der Juckreiz hält über mehrere Tage an und verstärkt sich noch bei Wärme. Oft werden die Bissstellen aufgekratzt, was zu Sekundärinfektionen und Entzündungen führen kann, die dann wesentlich länger andauern.

Behandlung und Prävention

Bei Haustieren mit Verdacht auf Herbstgrasmilbenbefall sollte ein Tierarzt aufgesucht werden. Die Behandlung ist im Allgemeinen erfolgreich, wobei ein Neubefall oft nicht zu verhindern ist, wenn die Tiere kurze Zeit später die Befallsflächen erneut betreten.

Präventiv kann das Tier, z.B. mit Neem-Spray an den Kontaktstellen besprüht werden. Ebenfalls einsetzbar ist eine Mischung aus Geranium-Öl Konzentrat und Lavendel-Öl Konzentrat. Als Grundsubstanz ist Kokosöl, Olivenöl oder Apfelessig die richtige Wahl.

Quelle: MDD

Zahlreiche Fotos der Herbstgrasmilbe sind  im Internet verfügbar, können von uns leider aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht gezeigt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s